Titzer Bürger wurden für ihr soziales Engagement geehrt

Auch für die 13. Verleihung der Ehrenpreise für soziales Engagement des Kreises Düren gab es wieder viel mehr Vorschläge als Preise. Die Jury hatte die Qual der Wahl, aus über 50 Vorschlägen die 25 besten herauszufiltern.

In der Langerweher Kulturhalle nahm Landrat Wolfgang Spelthahn am 11. Juli die Auszeichnung der Preisträger vor, von denen jeder eine Urkunde und 250 Euro als Zeichen des Dankes bekam.

 

Mit diesem Preis wurden Personen, Gruppen und Vereine, die sich ehrenamtlich und unentgeltlich über einen längeren Zeitraum durch vorbildliche Leistungen im sozialen Bereich engagiert haben, öffentlich herausgehoben und geehrt. Der Ehrenpreis soll alle Bürgerinnen und Bürger zu eigenverantwortlichem, gemeinnützigem Handeln und zu sozialem Engagement für die Allgemeinheit ermutigen.


Auf den Vorschlag von Bürgermeister Jürgen Frantzen hin konnte die Dorfgemeinschaft Ralshoven die Jury überzeugen und erhielt den Sonderpreis „Dorf im Fortschritt“ aus den Händen des Landrats Wolfgang Spelthahn.

Hintergrund des von Bürgermeister Frantzen eingereichten Vorschlages war ein von Hermann-Josef Göbbels initiiertes und von ihm selbst und weiteren Mitgliedern der Ralshovener Dorfgemeinschaft umgesetztes Projekt:

 

Um dem Ort den Anschluss ans schnelle Internet zu sichern, spuckten Ortsvorsteher Hermann-Josef Göbbels und die Ralshovener Dorfgemeinschaft in die Hände. Sie zogen im September 2012 einen rund 1,5 Kilometer langen Graben, in dem nun ein Glasfaserkabel liegt. Die hierdurch ersparten Kosten ermöglichten die zeitnahe Anbindung nicht nur der Ortschaft Ralshoven, sondern auch der benachbarten und im Linnicher Stadtgebiet gelegenen Ortschaft Hottorf an das weltweite Datennetz.

Bürgermeister Jürgen Frantzen mit der Dorfgemeinschaft Ralshoven

Einer der „Ehrenpreise für soziales Engagement“ des Kreises Düren ging an Dieter Hansbruch. Er ist der „Saubermann“ in Titz-Ameln, kümmert sich freiwillig um Hecken, Beete, Wege, Gräber, Spielplätze und das Ehrenmal. Auch die Mitglieder des Fördervereins "Alte Schule" e.V. gratulieren zum Ehrenpreis und bedanken sich bei ihrem Vorstandsmitglied für die ungezählten Stunden ehrenamtlicher Arbeit zum Wohle des Dorfes. Er mit seinem handwerklichen Können unverzichtbar und sie finden „Dieter Hansbruch hat diesen Preis verdient“.

Ob allein oder als Gruppe – es gibt so viele unterschiedliche Möglichkeiten, anderen zu helfen. Wir freuen uns darüber und bedanken uns bei allen Menschen die in der Gemeinde Titz ehrenamtlich aktiv sind.

 

Landrat Wolfgang Spelthahn mit Herrn Dieter Hansbruch
 

Kontakt

Jürgen Frantzen

Bürgermeister
Landstr. 4
52445 Titz
Tel.: 02463/659-40
Fax: 02463/659-99
E-Mail:  geschützte E-Mail-Adresse als Grafik
 

Rathaus in Titz

Rathaus

Besuchszeiten:

Montags bis mittwochs:
07.30 Uhr - 13.00 Uhr
14.00 Uhr - 16.00 Uhr

Donnerstags:
07.30 Uhr - 13.00 Uhr
14.00 Uhr - 18.00 Uhr

Freitags:
07.30 Uhr - 12.30 Uhr

... sowie nach Vereinbarung.
 

Anschrift:

Landstraße 4
52445 Titz
Tel.: 02463/659-0
Fax: 02463/659-99
E-Mail:  geschützte E-Mail-Adresse als Grafik
 

DE-Mail

Bitte beachten Sie, dass Sie zum Versenden an diese Adresse ein DE-Mail-Konto besitzen müssen. Eine einfache E-Mail kann von dieser Adresse nicht empfangen werden. Eine Fehlermeldung wird in diesem Fall nicht erzeugt. Die DE-Mail Adresse der Gemeinde Titz (für verschlüsselte Kommunikation) lautet:

info@gemeinde-titz.de-mail.de
 

Wir setzen Cookies ein, um die Nutzbarkeit unserer Seite zu optimieren. Durch die weitere Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Detaillierte Informationen über den Einsatz von Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung über folgenden Link.

Mehr Infos